vintage foto effekt preview
Photoshop

So erstellt Du einen Vintage Foto Effekt mit Photoshop

Du möchtest Deine Bilder so richtig alt aussehen lassen? In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du mit Photoshop einen Vintage Foto Effekt auf ein Bild anwendest.

Vintage & Retro Effekte

Schon seit Jahren sind Retro- und Vintage-Effekte für Bilder sehr angesagt. Dabei reicht die Palette von den typischen Polaroid Fotos aus den 1980ern bis hin zu den alten Bildern aus Uropas Zeiten. Die charakteristische Farbgebung verleiht den Bildern einen ganz besonderen Charme und eine gefühlvolle Stimmung.
Und selbst nicht so gelungenen Fotos können durch einen Vintage Effekt aufgepeppt werden und fast schon stylish wirken.
Mittlerweile bieten die meisten Foto-Services auch Retro-Prints von Bildern an. Wer aber Photoshop hat, kann seine Fotos mit diesem Tutorial altern lassen.
Falls Du lieber einen Polaroid Bild gestalten willst, findest du übrigens hier unsere kostenlosen Polaroid Mockups.

Photoshop Tutorial Vintage Foto

1. Geeignetes Foto finden

Damit der Effekt auch gut sichtbar wird, solltest du am besten ein Farbfoto verwenden. Das Motiv spielt dabei keine Rolle.

Für dieses Tutorial habe ich ein nostalgisch angehauchtes Motiv von Davic Marc gewählt. Du findest es bei Pixabay unter: https://pixabay.com/de/general-store-california-269539/

2. Farbton & Sättigung

Nachdem du das Foto in Photoshop geöffnet hast, erstellst du im 1. Schritt eine neue Ebenenpalette vom Typ Farbton/Sättigung.

vintage effekt farbton
Einstellungsebene Farbton / Sättigung

Bei den Eigenschaften musst du zunächst ein Häkchen bei Färben setzen.
Anschließend kannst du Farbton, Sättigung und Helligkeit einstellen.
Ich habe für dieses Bild folgende Werte Eingestellt:

  • Farbton: 35
    Dadurch erhält das Bild einen gelblichen oder orangenen Farbstich (Sepia)
  • Sättigung: 25
    Damit das Bild verblichen wirkt, sollte die Sättigung nicht zu hoch sein
  • Helligkeit: 15
    Für einen Fade-Effekt sorgt die Helligkeit

Je nach Bild und Geschmack kannst du die Einstellungen individuell anpassen. Und da es sich um eine Einstellungsebene handelt, kannst du die Werte jederzeit ändern.

farbton sättigung einstellen
Sepia Look einstellen

 

3. Rauschen hinzufügen

Alte Fotos sind natürlich nicht so klar und scharf wie heutige Aufnahmen. Um die Körnung und die schlechte Aufnahmequalität zu simulieren, nutze ich den Rauschfilter.

Dazu legst du eine neue Ebene an (Rauschen) und füllst sie mit 50% grau.

Photoshop rauschfilter
Neue Ebene anlegen
werte rauschfilter
Ebene mit 50% grau füllen

Anschließend fügst du über Filter > Rauschfilter > Rauschen hinzufügen den Störeffekt hinzu.

rauschfilter
Rauschfilter anwählen

 

werte rauschfilter
Rauschen hinzufügen

Damit sich der Stör-Effekt auf das eigentliche Bild auswirkt, änderst du einfach den Ebenenmodus auf Ineinanderkopieren.

vintage look
Durch das Ineinanderkopieren wird der Störeffekt sichtbar

4. Vignette hinzufügen

Zum Vintage Effekt oder Retro Style gehören natürlich auch dunkle Ecken. Dafür erstelle ich eine neue Ebene Vignette und fülle sie mit weißer Farbe.

Vignette
Neue Ebene erstellen

Photoshop bietet mehrere Möglichkeiten für die Vignettierung von Bildern. In diesem Beispiel nutze ich dafür die Objektivkorrektur.

Diese findest du im Menü unter > Filter > Objektivkorrektur

Objektivkorrektur
Objektivkorrektur für abgedunkelte Ecken

In dem neuen Dialogfenster findest du unter Benutzerdefiniert den Punkt Vignette. Hier kannst du die Stärke und auch die Position der Abdunklung wählen.
Ich habe eine Stärke von -65 gewählt.

vintage foto vignette
Deckkraft anpassen

Damit die Vignette auch auf das Bild angewendet wird, musst du die Ebene auf Multiplizieren stellen. Falls dir die Ränder zu dunkel sind, kannst du einfach die Deckkraft verringern.

5. Risse und Kratzer einfügen

Alte Fotos haben in der Regel Flecken, kleine Risse, Kratzer und sind leicht verknittert. Auch das kann man mit Photoshop nachempfinden.
Dazu musst du zunächst ein Bild zum Überlagern finden. Hierfür eignen sich z.B. Texturen von Papier oder Wänden mit Rissen ganz gut.
Ich habe dafür ein Bild von Takeshi Hirano (via Pixabay) verwendet und als neue Ebene (Struktur) in die Arbeitsdatei eingefügt.

Textur überlagern
Textur für den Vintage Effekt

Für ein besseres Ergebnis muss die Textur zunächst aufgehellt werden. Hierzu öffnest du mit STRG + M die Gradationskurven und verschiebst die Kurve ungefähr wie in der Abbildung.

gradationskurve anpassen
Aufhellen der Textur über die Gradationskurve

Sobald du den Ebenenmodus auf Multiplizieren gestellt hast, siehst du die Risse und Flecken im Bild. Falls es zu stark sein sollte, kannst du dies über die Deckkraft regeln.

5. Auf alt getrimmtes Foto

Das Foto aus Omas Zeiten ist jetzt im Prinzip fertig. Wenn du möchtest, kannst du jetzt noch ans Feintuning gehen. Also beispielsweise die Ebene Farbton / Sättigung oder die Stärke der Risse noch etwas anpassen.

Deckkraft anpassen

6. Rahmen

Wirklich alte Fotos wie z.B. aus den 1930ern haben auch einen Rahmen. Diesen kann man am schnellsten über den Ebeneneffekt Kontur anlegen.

rahmen anlegen
Über den Ebeneneffekt Kontur einen Rahmen anlegen

Dabei sollte die Farbe nicht komplett weiß sein, sondern in einem Sepia-Ton. Die zuvor angelegte Struktur legt sich dann ebenfalls über den Bilderrahmen, so dass er schön abgegriffen aussieht.

retro bild mit rahmen
Bild im Vintage Look mit Rahmen

Vergleich: Ausgangsbild und Bild im Retro Look

Ausgangsbild ausgangsbild store
Bild im Vintage Look
retro bild mit rahmen

Letzte Aktualisierung am 13.12.2017 / Affiliate Links / Bilder von Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Sonia

Sonia

Sonia, Gründer von designtrax.de, ist Webmaster in einem Freiburger Ausbildungsinstitut und arbeitet nebenberuflich als WordPress Freelancer.

Kommentar schreiben

Kommentar hinterlassen