preview-fireball-600px3

Photoshop-Tutorial: Fireball

Diesen Beitrag teilen

Lassen Sie einen Fußball in Flammen aufgehen und erzeugen Sie so einen einzigartigen Blickfang. Durch Bildüberlagerungen im richtigen Ebenenmodus und Glüheffekten entsteht so schnell ein flammendes Inferno.

1. Datei anlegen und Wolken-Filter verwenden

Erstellen Sie eine neue Datei mit Schwarz als Hintergrund. Legen Sie eine neue Gruppe und eine neue Ebene an und füllen Sie die Ebene mit Weiß. Wählen Sie anschließend den Wolken-Filter (Filter > Render-Filter > Wolken). Weisen Sie der Gruppe für den nächsten Schritt eine Ebenenmaske zu.
Schritt 1

2. Ebenenmaske anpassen

Malen Sie nun mit weichen dunklen Pinselspitzen eine Vignettierung, sodass die Wolken an den Rändern nur schwach sichtbar sind (Schwarz bei einer Deckkraft von ca. 90%), variieren Sie für die Übergänge die Deckkraft der Pinselspitzen.
Schritt 2

3. Volltonebene zur Färbung der Wolken

Legen Sie eine Volltonfarbebene mit dem Farbwert #ff6000 an (Ebene > Neue Füllebene > Volltonfarbe) und stellen Sie den Ebenenmodus auf Farbe.
Schritt 3

4. Fußball einsetzen und Auswahl erstellen

Der eingesetzte Fußball verfügt über eine creative commons Lizenz und ist hier verfügbar. Platzieren Sie diesen und erstellen Sie anschließend eine passende Auswahl zum Freistellen. Hier verwendete ich das Zeichenstift-Werkzeug und wandelte dann den Pfad in eine Auswahl um.
Schritt 4

5. Fußball freistellen

Klicken Sie bei aktiver Auswahl auf das Symbol der Ebenenmaske und Sie haben einen Freisteller des Fußballs. Sollte es an manchen Stellen zu Blitzern kommen, klicken Sie auf die Ebenenmaske und rufen dann den Filter > Sonstige Filter > Dunkle Bereiche vergrößern Filter auf. Erhöhen Sie den Pixelwert bis die Blitzer verschwunden sind.
Schritt 5

6. Glüheffekt

Um bei dem Fußball ein Glühen anzudeuten, erstellen Sie eine neue Ebene, wandeln diese in eine Schnittmaske (Ebene > Schnittmaske erstellen), stellen den Ebenenmodus auf Hartes Licht und malen mit weichen Pinselspitzen in oranger und gelber Farbe über den Fußball.
Schritt 6

7. Ebenenkopie im Modus Multiplizieren

Um den Fußball abzudunkeln erstellen Sie von den beiden Ebenen (Fußball und Schnittmaske) eine Kopie, reduzieren diese auf eine Ebene (Ebene > Auf eine Ebene reduzieren) und stellen den Ebenenmodus auf Multiplizieren.
Schritt 7

8. Bewegungsunschärfe

Damit der Fußball rechts eine Bewegungsunschärfe erhält, kopieren Sie wie schon im letzten Schritt jetzt die 3 Ebenen und reduzieren Sie diese auf eine Ebene. Über Filter > Weichzeichnugsfilter > Bewegungsunschärfe erzeugen Sie eine Unschärfe wie im Screenshot zu sehen. Über eine Ebenenmaske werden die vorderen Bereiche ausgeblendet.
Schritt 8

9. Bild für Feuerschweif einfügen im Modus Negativ Multiplizieren

Als nächtes fügen Sie ein Feuer-Bild ein, dieses stammt von James Hallrobinson. Drehen Sie es um 90 Grad. Die Flammen ergeben nun den Schweif des Fußballs. Das Bild hat einen rein schwarzen Hintergrund, somit verschwindet dieser, wenn Sie als Ebenenmodus Negativ Multiplizieren wählen.
Sollte bei den verwendeten Bildern der Hintergrund nicht schwarz sein, öffnen Sie die Gradationskurve und  verschieben Sie den Schwarz-Regler so weit nach rechts, bis der Hintergrund schwarz ist.
Schritt 9

10. Ebenenmaske anpassen

Über die Ebenenmaske werden mit einer schwarzen, weichen Pinselspitze Bildbereiche wie der Grill ausgeblendet.

Schritt 10

11. Flammenbild überlagern

Fügen Sie nun ein weiteres Flammen-Bild ein. Dieses stammt von matthewvenn. Der Ebenenmodus ist wieder Negativ Multiplizieren, blenden Sie wie schon schon im vorherigen Schritt unerwünschte Bildbereiche per Ebenenmaske aus.
Schritt 11

 

12. Kopien anlegen um Glühen zu verstärken

Insgesamt habe ich 3 Kopien des Flammenbildes angelegt und über den Ball verteilt. Um die Wirkung zu verstärken duplizierte ich die Gruppe.

Schritt 13

13. Flammenbild für den vorderen Bereich

Damit der Ball auch im vorderen Bereich brennt, benutzen Sie ein Flammenbild, dass ein harte Kante zum Hintergrund hat. Das hier verwendete stammt von Loving Earth.

Schritt 14

14. Bild verkrümmen

Um die Rundung der Flammen an den Fußball anzupassen, rufen Sie über Bearbeiten > Transformieren > Verkrümmen den Transformationsrahmen auf. Über die Eckpunkte und die Anfasser können Sie das Bild in die richtige Form bringen.

Schritt 15

15. Kopien erstellen und Rundung erzeugen

Insgesamt wurden es wieder 3 Duplikate mit jeweils entsprechender Ebenenmaske. Der Ebenenmodus ist bei allen Ebenen ist wieder Negativ Multiplizieren.

Schritt 16

16. Auf Kopie weichzeichnen

Um die vorderen Flammen weichzuzeichnen, erstellen Sie eine Kopie der Gruppe, reduzieren Sie diese auf eine Ebene und stellen Sei wiederum den Ebenenmodus Negativ Multiplizieren ein. Über Filter > Weichzeichnungsfilter > Gauscher Weichzeichner zeichnen Sie die Flammen 2px weich.

Schritt 17

17. Farbigkeit im Hintergrund verstärken

Damit die Farbigkeit im Hintergrund erhöht wird, erstellen Sie eine Ebene unterhalb des Fußballs im Ebenenmodus Weiches Licht und malen Sie mit gelber und oranger Pinselspitze auf die Ebene. Eine Kopie der Ebene bei 50% Deckkraft verstärkt die Farbigkeit zusätzlich.

Schritt 18

18. Fertig

Schritt 19

 

 

 

Stefan Hüglin

Stefan Hüglin, Gründer von designtrax.de, ist Mediengestalter für Digital- und Printmedien und arbeitet in einer Freiburger Werbeagentur.
Portfolio unter hueglin.designtrax.de

Letzte Artikel von Stefan Hüglin (Alle anzeigen)

Diesen Beitrag teilen

Das könnte auch interessant sein...

2 Responses

  1. Tina sagt:

    Vielen Dank für dieses wirklich ausführliche und super gut dargestellte Tutorial. Ich experimentiere derzeit auch ein wenig mit Photoshop und habe den Fireball gleich mal nachgebaut. War gar nicht so leicht, was mit Sicherheit an meiner eigenen Blödheit lag. ;)

    Jetzt ist er aber fertig!

  2. conny sagt:

    Vielen Dank für das tolle Tutorial. Da möchte man gleich loslegen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>